Jacken und Mäntel

Jacken Mäntel

Einige von diesen Tipps können vielleicht nicht auf dich zutreffen, weil der Typ der Outwear, welchen du wählst, in erster Linie davon abhängt, in welchem Klima du lebst. Wenn du zum Beispiel in L.A. lebst, möchtest du dich vielleicht nicht kochen, weil zumindest für einen Teil der Menschen während des Winters die Temperatur nicht allzu sehr sinkt. Aber für den Grossteil von ihnen, sind die Mäntel ein nützliches Accessoire während der kalten Jahreszeit.

Quelle Foto:McArthurGlen Designer Out

Ein kürzerer oder längerer Mantel aus Wolle ist ein klassischer Look. Er wird dir ein elegantes Auftretten verleihen, wenn du auf die Strasse gehst. Insbesondere Kurzmäntel sind gefüttert und sitzten gut am Körper. Sie unterstreichen die V-Form des Torso, weil sie so geschneidert sind, dass sie wie ein Blazer aussehen. Der Mantel kann in mehreren Längen gefunden werden z.B. Kurzmantel, Mantel von mittlerer Länge, oder als Overcoat. Wähle das Modell, welches am besten zu dem Klima passt, in welchem du lebst, deinem Arbeitsmedium, und worin du dich am bequemsten fühlst. Die Kurzmäntel werden ein wenig mehr casual aussehen. Wenn du ein kleines Bäuchlein hast, wähle eine längere Variante, welche es ein wenig kaschieren wird, und dir ein verschlankenden Look verleihen wird, aber auch warm gibt.

Trenchcoats offerieren auch einen klassischen Look und passen gut für einen Ort, an welchem es oft regnet. Wenn du ein grosser Typ bist, wähle einen Trenchcoat mit einem Gürtel, genauso wie auf dem Foto oben. Der Gürtel wird dir helfen, jene visuelle Linie deines Körpers zu unterbrechen. Es hilft dir den Trenchcoat um die Taille zu fixieren, er wird besser auf dir sitzen, und dir Raum zwischen Armen und Torso geben.

Jene Trenchcoats ohne Gürtel, scheinen ohne eine Form, und es wirkt so, also ob sie um dir herum flattern, sie liegen nicht am Körper an.

Quelle Foto:Kris Kesiak

Lederjacken geben dir einen wundervollen Look. Du kannst mehrere Looks schaffen, wenn du eine Lederjacke trägst. Du kannst den Look eines Bad Boy annehmen, indem du eine kaputte, ausgetragene Lederjacke mit Nieten trägst. Oder du kannst einen klassichen Look zusammensetzen, indem du eine „saubere“ Lederjacke trägst. Unter den Farben der Lederjacken sind viele Optionen möglich. Empfehlenswert sind die Schwarzen oder Braunen, weil sie sehr versatil sind und zu Allem kombiniert werden können. Eine Lederjacke kann ziemlich teuer sein, ab ein paar hundert Dollar. Eine gute Qualität in Sachen Lederjacke beträgt zwischen 500-700 Dollar und kann sogar bis 2000 Dollar reichen. Du kannst auch Lederjacken finden, die für 100 Dollar cool aussehen, aber sie bestehen entweder aus Synthetikleder oder einem gering qualitativem Leder. Eine Lederjacke sollte wie eine Investition angesehen werden und an dir gut aussehen. Wenn die Lederjacke getragen wird, wird sie mit der Zeit eine Art Charakter definieren. Eine interessante Sache, welche die Lederjacke darstellt, ist dass sie den zentralen Punkt deines gesamten Outfits offeriert.

Schaue all diese Typen an: der Typ von oben z.B. trägt nur ein T-Shirt und ein paar Hosen. Wenn er keine Lederjacke haben würde, wäre er nicht in den Vordergrund getreten. Aber wenn er sie trägt, so wird es sein Outfit zum nächsten Level bringen. Alle diese Typen mit Lederjacke, sehen viel besser mit ihr aus, als ohne.

Quelle Foto: Thierry Mugler

Casual Jacken sind eine gute Option, wenn es nicht so kalt ist, oder du nicht weisst, wie sich das Wetter ändert. Oder wenn es nicht so kalt draussen ist, aber es zu kalt ist, nur eine Bluse zu tragen.

Wenn du Kleidung in Schichten trägst z.B. Hoodie (Sweatshirt mit Reissverschluss und Kaputze) und T-Shirt, kannst du dies entweder mit einer Lederjacke oder einer Jeansjacke kombinieren oder jeder anderen Jacke auch, und du wirst cool aussehen.

Jeansjacken sehen grossartig aus, aber kombiniere sie nicht mit Jeans. Sie geben dir einen casual und konstanten Look, den Look eines Arbeiters, und das sieht sehr cool aus.

Quelle Foto: May Lee

Es gibt sehr viele Optionen für Jacken. Zum Beispiel, wenn du für eine Jacke vom Typ Regenjacke kombinierst, wird es dir eine Art Military Look verleihen. Und in Kombination mit der Jeans, verleiht es dem Outfit einen leichten, coolen und interessanten Look.

Einige Tipps, wie du Mäntel und Jacken wählen solltest:

Einige der Mäntel sind einfach, andere gefüttert. Gefütterte Mäntel sehen für viele Typen gut aus, aber wenn du ein molliger Typ bist, solltest du besser einfache Mäntel wählen, weil du sonst noch fester aussiehst, als du bist.

Diejenigen voluminösen Steppmäntel für den Winter sehen schrecklich aus. Sie passen zu keinem Figurtyp. In jenen grossen Steppmänteln kann ein Typ mit Sixpack fett aussehen. Du könntest als Alternative einen Mantel mit Daunen wählen, welcher etwas dünner ausfällt und warm gibt, und auch deine Form aufrechterhält.

Die Länge des Mantels sollte mindestens genauso lang sein, wie die Schichten, die du darunter trägst. Dieses Hindernis passiert öfters, wenn du die kürzeren Mäntel trägst.

 

by

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.