Perioden… und Perioden…

Perioden
Quelle Foto:liz west

Was bedeutet Glück zu haben? Wie können wir es verstehen, in den Momenten, in welchen wir davon „getroffen“ werden und uns wahrhaftig darüber zu freuen?  Viele sagen, dass sie Glück hatten, nicht an einer Krankheit zu erkranken. Andere, dass sie nicht vom Zug überfahren wurden und andere, dass sie eine Prüfung geschafft haben.

Das Glück wird von jedem assoziiert, wenn man glaubt, dass man eine Limit-Situation gut überstanden hat. Ich habe für viele Male jemanden sagen gehört, >welches Glück hatte die Person x, sie hat im Lotto gewonnen und hatte keine Geld-Sorgen mehr.<

Wir sind unseres Glückes Schmied, manchmal kannst du sagen, dass es dir ausserordentlich gut geht, wenn du eine Lebensphase durchlebst, wenn alles so läuft, wie du es dir nicht einmal erträumt hat. Wenn alles auf allen Bereichen gut läuft, fühlst du dich glücklich. >Welch grosses Glück, dass all dies zu deinem Gunsten gelaufen ist<, sagst du dir.

Aber die Waage beginnt sich auszugleichen und startet auf der anderen Seite, indem die Zahlung der anfallenden Rechnungen ansteht. Weil im Leben nicht alles aus Glück besteht. Du fühlst, dass du dich Tag für Tag in einem Job quälst, der dir schon lange nicht mehr gefällt oder die Dinge beginnen sich zu erschweren, da nun nicht mehr alles zu deinem Vorteil ist. In der Beziehung fangen die Probleme mit deinem Lebenspartner an, deine Eltern verstehen dich nicht mehr, so wie du willst und du beginnst dich nun von allen Seiten „ausgepeitscht“ zu fühlen. Es sind Perioden, in denen auch noch zusätzlich finanzielle Probleme auftreten und du weisst nicht mehr, wie du sie lösen kannst. Oder vielleicht bist du in einer grossen Verwirrung und weisst nicht mehr, wie du aus dieser herauskommen kannst.

Das Problem ist, dass alles auf einmal kommt und du nicht mehr weisst, WIE du diese zu lösen hast. Wenn du geschlagen wirst, wünscht du dir genügend Kraft zu haben, um die Probleme lösen zu können. Wir hatten alle Perioden, in welchen es uns gut gegangen ist und andere, in denen wir gefühlt haben, dass es keinen Ausweg mehr gibt. Es sind normale Perioden, welche wir alle durchleben, Perioden in welchen du dich allein und verlassen fühlst, Perioden in welchen du kurz vor dem Abgrund stehst und Perioden, in welchen du von Agonie zur Ekstase kommst.

Aber solche Perioden vergehen allesamt, und lassen mehr oder weniger angenehme Erinnerungen zurück. Von allen sind die emotional bezogenen Erinnerungen besonders eindrücklich für uns als Individuen, weil sie uns markieren und es uns fast unmöglich ist, diese hinter uns zu lassen.

Ja, es gibt Fehler, die dich kosten, Fehler, die du teuer bezahlst, Fehler, die man niemals bezahlen kann. Es gibt Fehler, für die du Verantwortung tragen musst und damit leben musst. Es sind deine Fehler.

 

 

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, bitte ich dich einen Kommentar zu lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .