Wie ich Mut sehe…

Mut
Quelle Foto: Celestine Chua

Bin ich eine mutige Person? Dies ist eine Frage, die ich meiner Person unzählige Male gestellt habe. Welche Bedeutung hat für mich das Wort „Mut“? Wie nehme ich es wahr? Es gibt viele Möglichkeiten dieses Wort zu verstehen. Wir Menschen nehmen dieses unterschiedlich war – von Mensch zu Mensch.

Für mich repräsentiert das Wort Mut das „gewisse etwas“, das beim ersten Kennlernen schon Grenzen gesetzt hat. Später habe ich verstanden, warum ich Respekt und Barrieren empfunden habe, als ich mit diesem Wort Bekanntschaft gemacht habe, warum ich schon beim Hören aufschrecken musste. Ich habe verstanden, warum und habe mir selbst Recht gegeben. So war es, genauso wie ich es damals wahrgenommen habe. Mut ist eine Form dich selbst zu überholen, wozu es eine grosse Charakterstärke braucht. Für mich gibt mir Mut die Chance, mich immer selbst zu überholen. Es ist ein Kampf mit Dingen und Situationen, die ich überwinden muss.

Aus meiner Perspektive heisst Mut zu wissen, wie man aus einer Situation herauskommen kann, alles von Null auf zu beginnen, wenn du am Boden bist. Vielleicht bedeutet es auch eine medizinische Diagnose zu konfrontieren, eine schlechte unerwartete Nachricht zu erhalten und zu wissen, wie man damit umgeht, indem man sich auferlegt stark zu sein. Darunter zählt auch über eine Trennung, über das eigene Scheitern hinwegzukommen, und dies mit einem Lächeln zu übertrumpfen. Ein Projekt zu Ende zu bringen, indem man alleine gelassen wird und mit allen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Mut zu haben, bedeutet, den eigenen Organismus grösseren Veränderungen auszusetzen, zum Zahnarzt zu gehen und dich immer  an Extremsituationen zu messen. Mut heisst auch eine Charakterstärke, die du überwinden kannst oder von ihr überwunden wirst. Jeder von uns braucht Mut und muss ermutigt werden. Es ist bemerkenswert, loyale Leute um dich zu haben, die dich in Extremsituationen stützen.

Aber mutig zu sein, bedeutet auch, ein Examen zu bestehen, einen Menschen face-to-face zu begegnen und ihm eine Wahrheit zu sagen, auch wenn diese weh tut, eine Sache zu Ende zu bringen, von der du schon am Anfang weisst, dass sie nicht laufen wird, dem Schicksal zu trotzen, dem Stolz anderer zu trotzen oder ihn auf Grund und Boden zu treten.

Eine Form von Mut erscheint dann, wenn du wirklich glaubst, dass es keine Hoffnung mehr gibt, und doch etwas dich dazu bringt nach vorne zu schauen und weiterzumachen. Mut repräsentiert ein Wort, vor dem wir alle Respekt haben sollten. Und so sollte es auch sein…

Wenn du auch ähnliche Situationen erlebt hast, wie ich, würde es mich freuen, wenn du ein Share auf Facebook geben würdest.

2 Kommentare


  1. // Antworten

    Für mich bedeutet Mut, tägliche schwierige Situationen und Probleme bewältigen zu können.


    1. // Antworten

      Das Leben besteht aus einem täglichen Kampf die Probleme und Situationen zu bewältigen. Aber nur wer mutig ist, kann diese auch in Griff bekommen und sich „Sieger“ nennen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .