Warum sind Frauen von gewissen Männern angezogen?

angezogen
Quelle Foto: SCA Svenska Cellulosa Aktiebolaget

Menschen mit verschiedenen Persönlichkeiten. Dominante Männer. Dominante Frauen. Aber was bringt sie dazu, so zu sein? Warum haben sie ein autoritäres Verhalten? Warum machen Menschen das, was sie eigentlich machen? Was ändert ihr Verhalten so plötzlich, dass sie auf einmal nicht mehr sie selbst sind?

Die Art und Weise, wie man über die eine oder andere Person denkt, bringt sie dazu die Einstellung zu wechseln. Sie spielen Einen Film in ihrem Gedächtnis ab. Das Resultat der Bilder sieht man am Äusseren, auf die Art und Weise, wie sie sich vor einer Person öffnen oder nicht. Die Tatsache, dass wir versuchen, unsere Intimität zu beschützen, zeigt ob wir uns eine nähere Verbindung wünschen oder nicht, oder ob wir zu einer Entfremdung neigen.

Das Bild des „Mannes“, welchen eine Frau näher bei sich haben möchte, unterscheidet sich von Fall zu Fall. Jede davon bildet sich etwas ein, von ihrer Favoritenliste, was sie an dem Mann, welchen sie wünschen, anzieht. Aber in der Realität können Frauen nicht erklären, warum sie von gewissen Männern angezogen sind. Sie können selbst nicht verstehen, warum sie von gewissen Männern angezogen werden, die für andere nichts repräsentieren, und auch von anderen aus ihrem Umfeld hört, wie sie sich fragen, „was hat sie wohl an diesem Individuum gefunden…?“ Vielleicht, sieht er für die anderen aus dem Umfeld komisch aus, dumm, hässlich und darüber hat er auch noch ein aggressives Verhalten ihr gegenüber. Aber wenn die Attraktion einsetzt, können sie es sich nicht erklären. Dann wird nicht mehr Buchhaltung geführt, wie gut er äusserlich aussieht, ob er einen gewissen sozialen Status hat, wie intelligent er ist, ob er amüsant ist.

Für sie stellt ER die Person dar, in welche sie zunächst einmal Vertrauen hat. Auch wenn sie nichts davon weiss und öffnet sich total vor ihm. Neben IHM fühlt sie sich gut und beschützt. Es ist der Abenteurer, welcher sie aus dem Alltag reisst und welcher darauf wartet, Dinge zu tun, die selbst sie überraschen, dass sie diese tun kann. Sie denkt nicht mehr und reisst sich in alles, was ER sich wünscht. Sie wartet darauf, dass sie zusammen sind, weil sie es anders nicht mehr auffassen kann. Sie fühlt sich in seinem Beisein gut, es ist die Herausforderung, die sie braucht. Es ist das Bild des Mannes, welches ihr nicht mehr fehlen darf.

Dann, wenn sich ein Mann und eine Frau zu ersten Mal treffen, sind die einzigen Hinweise, die für sich sprechen, das Äussere, die Art und Weise, wie die Kleidung ist, der Duft, die Einstellung, aber vor allem die Körpersprache.

Machmal hast du vor dir ein Bild von einem Mann, welches du plötzlich abspielst, und vergleichst es ohne zu wollen, mit den bisher von dir gelebten Erfahrungen in der Vergangenheit, und du „etikettierst“ es, dass er in einer gewissen Weise ist, ohne, dass man allzu viel darüber weiss. Diese Dinge kannst du nicht erklären, warum sie passieren, und ob sie in einem gewissen Moment eine Ration haben.

Oder es kann zum Beispiel passieren, dass du eine Aversion hast, nur beim Hören des Namens, welcher ein gewisser Mann trägt und überrascht dadurch, dass du eine gewisse Reaktion hast. Diese Aversion überschüttet sich vor allem in Bezug auf die gewisse Person, ohne dass zwischen den beiden eine Verbindung existiert.

Ja, all diese Dinge sind wahr. Alle werden von jedem von uns einmal gelebt, und vor allem ohne eine logische Erklärung…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .