Überhole das Hindernis aus deinem Gedächtnis und mach weiter

Hindernis Gedächtnis
Quelle Foto:U.S. Army Cadet Command (ROTC)

Es scheint unmöglich zu realisieren. Du schaffst dir ein mentales Hindernis schon bevor du anfängst eine Sache zu tun.

Das Hindernis aus deinem Gedächtnis erhällt immer schärfere Kontouren mit dem Verstreichen einer jeden Sekunde.

Die Angst vor dem Scheitern und die Freude der Sache, welche schlussendlich herauskommen wird, sind auf zwei entgegengesetze Pole aufgeteilt. Irgendwo in ihrer Mitte versuchst du dich ins morale Gleichgewicht zu bringen, indem du in deinem Gedächtnis den Film abspulst.

Jeder Anfang kommt zusammen genommen mit der Furcht vor einen Ungleichgewicht, du fürchtest dich vor der Änderung des Komforts aus deiner Welt, wo alles einen monotonen und normalen Flux hat.

Das Band ist in deinem Gedächtnis. Du projizierst das Band und beginnst den Film abzuspulen, Sequenz für Sequenz.

Wenn du stoppen wirst, wird der Film aus deinem Gedächtnis niemals wahr werden und von niemanden gesehen werden.

Weil du dazu neigst anzuhalten, wenn du auf Schwierigkeiten stösst, betrachte die volle Seite des Glasses. Schaue immer auf die Sache, die du tun musst. Denke daran, dass sie irgendwann Leben gewinnen wird. Eliminiere die Angst vor dem Scheitern, welche sich jenseits des Bandes befindet. Weil du die Sache magst, die du tust.

Erinnere dich an den Enthusiasmus des Anfangs und erfreue dich weiterhin an deinem Ziel. Wie jede Routinesache neigt sie dazu in die Monotonie überzugehen.

Ernähre immer deine Passion durch Methoden, welche dir helfen passioniert zu bleiben.

Nur so kannst du dich weiterhin ausgleichen und weiter gehen. Tue zuerst das, was getan werden muss und nehme nicht mehr auf dich als du in deiner Portion tun kannst. Denke daran, dass es auch möglich zu realisieren ist, was du dir vorgenommen hast.

Dann schlussendlich wirst du sehen, dass du realisiert hast, was dir unmöglich erschienen ist.

by

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .