Über einen Hitzetag

Hitzetag

Ein Sommertag. Ein Tag wie jeder andere auch, an welchem die Hitze jedes Mal den Zeitdruck im Warten auf eine Windbrise mit sich brachte. Ein leichter Hauch über ein aufgrund der Wärme verzerrtes Bild. Ein Bild, welches eine verschmolzene Form zum Horizont annimmt.

Es geht um den Wegplan aus dem Ablauf eines Sommertages. Es geht darum, wie jeder von uns es schafft, jenen Windhauch über das Universum, in welchem wir leben, zu bringen. Welche Zutaten können wir hier hinzufügen? Vielleicht… die Hoffnung, Vertrauen, Freude, Vorstellung, Gutmütigkeit, Ehrlichkeit. Es geht darum, wie jeder von uns es schafft, sich über jeden Moment hinweg zu bewegen, welcher sich schwermütig und schwierig vergeht.

Die Wärme, welche sich auf uns wie eine schwere und niederdrückende Kortine herablässt. Wir wenden uns ziellos zu Träumen hinzu, die ins nirgenwo führen. Wir versuchen Träume zu träumen, welche nicht zu dem Traum passen, aus dem wir Teil sind. Wir aspirieren zu gewundenen Richtungen, in welchen das Gezwitscher eines Vogels schon lange nicht mehr in uns die Ruhe eines Besinnungs – und Entspannungsmoments weckt. Die Momente verstreichen langsam und schwerfällig. Schaue in jene Richtung, welche du als die gerechte für dich ansiehst. Wir wenden uns ins nirgendwo.

Wir warten auf die Brise eines Windes, welcher unser Boot vorantreiben soll, auf welchem wir uns auf dem unbekannten See schwanken, und versuchen die gewünschte Richtung einzuschlagen. Wir wünschen uns eine Windesbrise. Wir wünschen uns ein Vogelgezwitscher, welches wir von mal zu mal leise lauschen können, im Umfeld, in welchem wir navigieren.

Wir navigieren auf eine bedrückende Wärme zu, in welcher wir Tage, Zeiten, Wege, Träume, Hoffnungen, Visionen wälzen. Wir wünschen uns das perfekte Gleichgewicht, in welchem sich unser Schatten auf der Oberfläche eines Wasser spiegelt. Das spiegelverkehrte Bild, welches mit sich das Verstreichen der Zeit bringt, und implizit damit ein anderer Tag.

Es ist komisch, wie jetzt das Spiegeln des Sees mit jedem Tropfen Kreise bringt, welche sich immer weiter von mir bewegen. Ihre Distanzierung macht, dass die Beziehung zwischen uns eine Weitere aber Sichere scheint. Eine Verbindung zwischen mir und dem Wasser. Eine Verbindung für ein neues Gleichgewicht, eine neue Perspektive, eine neue Vision.

Und in all diesen Dingen, die an mir vorbeischweifen, gibt es nicht anderes als die Einfachheit, in welcher ich es schaffe, die Schönheit eines Hitzetags zu finden. Ein Tag wie jeder andere auch, aber welcher verschiedenartig und einzigartig auf meine Art gelebt wird.

by

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .