Probleme, mit denen wir uns konfrontiert haben, haben uns viele Lebenslektionen gelehrt

Lebenslektionen
Quelle Foto: BK

Es gibt Perioden im Leben, in denen Dinge immer schlecht laufen. Egal was du machst, du kommst einfach nicht aus dem Schlamassel heraus. Du beginnst dir alle Arten von Plänen zu machen, aber alle laufen gegen deinen Willen ab. Folglich, wenn man alle möglichen Gedanken abspielt, beginnst du zu lernen dich zu orientieren und dir einen Weg auszusuchen. Die Gedanken geben dir keine Ruhe, sie fordern dich zu immer anderen Ideen heraus.

Du überlegst, dass du nicht im Stande bist eine Sache zu vollenden, also bist du zu nichts gut. Und dann, wenn nichts zu deinem Gunsten läuft, fühlst du dich zudem auch noch allein, verlassen. Du hast den Eindruck, dass es um dich herum niemanden mehr ausser dir gibt. Du mit deinen Problemen in einem Vakuum.

Dann, wenn du dich in der gegebenen Situation befindest, braucht dich auch niemand mehr. Also, alle vermeiden dich auch die Freunde, die du nahe gespürt hast. Du bist so wie eine Ruine zurückgelassen, und du musst alleine herauskommen aus dem Schlamm, in welchem du dich befindest und aus dem es keinen Ausweg gibt. Und du fragst dich dort in deinem Schlamm, der dir fast bis zum Hals reicht, ob du wohl noch da herauskommen kannst. Ob du dich wohl wieder stabilisieren kannst und, wie du das anstellen sollst? Da der Druck zu gross ist, denkst du darüber nach, ob du dem wohl standhalten kannst und wie? Wie du wohl diesen Zustand des Drucks aushalten könntest und du verlierst jegliches Zeitgefühl, beginnst du deine Gedanken zu formen, die dich in dieses spannungsgeladenen Momenten in deinem Lebensschlamm begleiten.

Aber mit der Zeit, wenn du es auch gar nicht mehr erwartest, tritt plötzlich ein Wandel ein. Der Schlamm, in welchem du seit einiger Zeit feststeckst, neigt dazu den Berg herunterzufliessen und beginnt langsam aber sicher sich aus deiner Zone wegzubewegen. Dann produziert sich ein Zustand der Befreiung, den du nicht mehr erhofft hast. Die Ebbe beginnt deine Befreiung einzuläuten, der Druck beginnt sich langsam aber sicher zu senken.

In diesen Momenten erhofft sich niemand mehr angenehm zu sein, niemand erhofft sich mehr von jemanden geliebt zu werden. Du fühlst dich als Person nicht mehr wertgeschätzt und nicht einmal was du tust, wird von anderen wahrgenommen.

Sicherlich hast du dich in einigen Momenten aus deinem Leben so gefühlt. Sicherlich haben sich oft in deinem Gedächtnis solche Gedanken, welche dich ohne deinen Willen in Situationen beherrscht haben, in denen es dir schlecht gegangen ist und ohne einen Ausweg, gedreht. Du warst frustriert, du hast dir gegenüber ein sehr gesenktes Selbstvertrauen gespürt. Du hast dich geschämt.

Es sind Gedanken, welche wir manchmal alle durchleben. Es sind Gedanken, von denen wir den Eindruck haben, dass sie uns seit einer langen Zeit beherrschen und wir es nicht schaffen uns davon zu befreien. Manchmal neigen wir dazu zu glauben, dass wir schon immer so gewesen sind.

Aber wenn du immer wieder dieselben Dinge denkst, erwarte nicht verschiedene Resultate Tag für Tag zu erhalten. Die Resultate werden immer dieselben sein.

10 Kommentare


  1. // Antworten

    Du solltest positiv denken, weil nach dem Sturm auch wieder die Sonne herauskommt.


    1. // Antworten

      Alles besteht darin, dass man nicht immer negativ denken soll aber auch nicht in dieselbe Richtung. Weil dann, wenn du eine Periode durchmachst, welche nur Probleme mit sich bringt, neigst du dazu immer die negative Seite der Dinge zu betrachten. So wenn du immer nur negativ denkst, solltest du nicht erwarten auch andere Resultate zu erreichen. Die verschiedenen Resultate stellen sich nur dann ein, wenn du auch eine andere Sichtweise einbeziehst. Also mach nicht immer dieselbe Sache gleich, in der Erwartung verschiedene Resultate zu erreichen.


  2. // Antworten

    I really like it whenever people get together and share thoughts.
    Great website, stick with it!


    1. // Antworten

      Thank you for your comment! I find also the contact with people wonderful. Moreover if people think the same way and are able to exchange something together. Then communication works best. Thanks for your encouragement!


  3. // Antworten

    I will right away take hold of your rss as I can’t in finding
    your e-mail subscription hyperlink or e-newsletter service.

    Do you’ve any? Please let me recognise in order that I may subscribe.
    Thanks.


    1. // Antworten

      Thank you for your comment. At the top of my website you find a section called „Abonniere jetzt meine Beiträge“ and above this a field in which you can type in your eMail address. Then you just click on „ok“ and do not forget to confirm in your mail that you want to subscribe. That is all. If you still struggle with subscribing part just shoot another message. Success!


  4. // Antworten

    I have been browsing online more than three hours today, yet I never found any interesting article like yours.
    It is pretty worth enough for me. In my view, if all website owners and bloggers
    made good content as you did, the internet will be much more useful than ever before.


    1. // Antworten

      Thank you for your comment. I am happy to hear that people find what I write interestingly and that I am able to transmit what I think of in an understandable way. I am looking forward to hear that what I express is delightful for my readers. Moreover that reading my blog is a delightful option in my readers´ free time.


  5. // Antworten

    Spot lets start function on this write-up, I in fact believe this remarkable internet site requirements additional consideration. Ill far more likely be once once again you just read additional, thank you that data.


    1. // Antworten

      Hi,
      probably for some opinions – which are shared on their own – some of my articles seem to have a gravity and to be complete. They are a form of expression and the good news is that they always bring a positive feedback. I am glad that there are such opinions.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .