Perpetuum Mobile

Perpetuum Mobile
Quelle Foto: Cajsa Lilliehook

 

Ich habe gelernt, Geduld zu haben.

Und so habe ich die Morgen entdeckt, welche ich nachher in lange Nachmittagsmomente verwoben habe. In den Morgen habe ich das Aroma eines jeden Tages entdeckt. Ich habe den Kaffeegenuss getroffen, welcher immer derselbe war, weil jeder Moment derselbe war. Ich habe Sekunden entdeckt, die mit Schnelligkeit verflossen, und dennoch manchmal eine Ewigkeit andauerten. Ich habe Illusionen durchgeblättert, welche ich anschliessend in Affektionen umwandelte. Ich habe Gefühle wiedergefunden, welche die Form eines Zustandes angenommen haben, welche als Realität erwägt wurde und sie als solche angenommen. Die Desillusionen habe ich in Momente umgewandelt, in welchen die Realität nur eine Erscheinung war. Es war die Fikion, welche in einem Moment die beladenen Bäume mit den Blumen des jetzigen Frühlings mit sich brachte, die ersten Blütenblätter, welche der Wind wegzublasen schaffte, und welche leicht zum Boden heruntertanzten… Ich habe jeden Moment geatmet, welcher sich über den nächsten lagerte, und ich schaffte es nicht zu unterscheiden, welcher überhaupt der Letzte war. Es war das Paket der Momente, welche zusammengenommen gelebt wurden, ohne den Raum und die Zeit aus seinen Univers verstehen zu können. Es war das Bild, welches sich in das Abbild des Tages kleidete, sich anschliessend langsam in den Sonnenuntergang wandelte und sich in die Ruhe fortführte, welche sich gewöhnlich niederliess, aber immer gewöhnlich dort.

Wie ein Perpetuum Mobile, welches versuchte ein zyklisches, permanentes Bild aufrecht zu erhalten, und somit die Irreversibilität der natürlichen Phänomene broch. Die Irreversibilität, welche der Natur eigen ist, und gleichsam von mir akzeptiert wurde.

Es schaffte das vorgestellte Bild des nächsten Morgens zu sein, in welchem ich den Geschmack eines anderen Tages kennenlernte… den Geschmack eines anderen Kaffees. Es vergingen mit der Zeit immer dieselben Sekunden, dieselben Affektionen, dieselben Gefühle… Aber dennoch schaffte es die Zeit jetzt anders zu ticken.

by

6 Kommentare


  1. // Antworten

    MS456, thanks! And thanks for sharing your great posts every week!


    1. // Antworten

      Hi,
      thanks for your link! Now it has worked and I had a glance at it to see what it is all about. I have found there many interesting things and I will think if I can also do something. I like to share things I find interesting for me and by this way I also distribute them to others.


  2. // Antworten

    I view something genuinely special in this web site.


  3. // Antworten

    „My brother recommended I might like this website. He was entirely right. This post truly made my day. You can not imagine just how much time I had spent for this information! Thanks!“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .