Kontrollverlust. Schmerzhafte Entscheidung. Wertlose Worte

Kontrollverlust
Quelle Foto: Marco – Clef de Peau

Von den Charakterzügen eines Menschen sticht am meisten die Einstellung dessen hervor. Diese charakterisiert und definiert ihn zugleich ohne dass man etwas über ihn kennt. Ein Mensch mit einer hervorstechenden Einstellung ist ein Mensch mit einem starken Charakter, welcher niemals einen Rückzug macht. Ich habe schon immer an Menschen, bevor ich sie gekannt habe, ihre Einstellung bewundert, als eine Form des Kennenlernens. Ich habe auf der „Einstellungsebene“ eine faszinierende innere Kraft vorgefunden.

Ich habe bei ihnen beobachtet, wie sie „vorwärts kommen“ und sie keinen Rückzug anstellen, auch wenn sie einen Fehler begangen haben. Die Dickköpfigkeit, der Egoismus und ihre „starke Seite“ sind unbesiegbar. Ihre Reaktionen verletzen einen meistens, auch wenn sie keine Worte nutzen. Wenn sie jedoch Worte nutzen, erhalten diese einen einschneidenden Charakter gleichsam einer Rasierklinge, die bis zum Knochen vordringt. Aber nicht die Verletzung an sich schmerzt, sondern die Art und Weise, wie diese appliziert wird. Der hervorgerufene Schmerz bewirkt eine Verstümmelung der Region gleichsam dem Durchschneiden der Nerven eines Organbereichs. Du bist nicht mehr im Stande diese Region zu bewegen und die „tote“ Region, die nicht mehr vom Nervensystem kontrolliert wird, bewegt sich in eine andere Richtung. Sie ist frei von jeglicher Kontrolle.

Der Gedanke, warum sie zu einer solchen Entscheidung gekommen sind, ist allein schmerzhaft, die Worte sind nutzlos. Aber der Gipfel ist, dass gerade der, der angegriffen hat, sich an einem geschlossenen Ort verzieht, und versucht seine Verletzlichkeit zu verstecken. Wahrscheinlich ist es die Angst vor der Konfrontation mit seinem „Opfer“ oder der Rechtfertigungsdruck vor dem, was er getan hat. Er möchte keine Erklärungen liefern, er wünscht sich das nicht. Er glaubt immer im Recht zu sein. Er bleibt in seinem Versteck wie eine Spinne hinter dem Spinnweben, um zu beobachten, was in seine Falle getappt ist. Er legt eine Maske auf, um nicht erkannt zu werden, dass er dort ist.  Er hat nicht den Mut nach vorne zu treten.

Ich verstehe nicht die Einstellung solcher Menschen und aus diesem Grund kann ich sie auch nicht nachvollziehen. Vielleicht besteht auch in ihrem Inneren eine genauso schmerzhafte Auseinandersetzung wie auf der anderen Seite der Barrikade. Ihr inneres Erleben zermalmt sie wahrscheinlich mit der Zeit, was eine Art Abstossung hervorruft. Sie schlagen chaotisch um sich, wie wilde Tiere, die einst auch Opfer von Jäger waren.

Vielleicht waren diese „versiertere“ Jäger, die ein Opfer erlegt haben, und es nicht zurückgelassen haben, um sich mit einer Behinderung abzukämpfen…

 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, bitte ich dich, einen Kommentar im Feld unten zu hinterlassen.

2 Kommentare


  1. // Antworten

    Hallo,
    Ich habe festgestellt, dass dieser Artikel einen grossen Kern an Wahrheit unserer Realität enthält.
    Bis zum nächsten Artikel


    1. // Antworten

      Da hast du Recht. Besten Dank für dein Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .