Ja und Nein

Ja und Nein
Quelle Foto: Philippe Lorenzo
  • Die Einstellung zählt manchmal viel mehr als das gesamte Outfit.
  • Der visuelle Aspekt ist eigentlich der, der zählt und nicht unbedingt die Regeln in den kleinsten Details.
  • Die männlichen Modetrends sind die, die dir gut stehen – bei Farben und Materialien wähle das aus, was dir steht, nicht das was gerade in ist.
  • Trage eine Farbe nicht nur, weil sie gerade in ist.
  • Trage keine Kleidungstücke, die grösser sind, nur um deine eventuellen Makel zu überdecken.
  • Assortiere die Farbe der Kleidung mit der Farbe deiner Haut.
  • Wähle für dein Outfit maximal 3 Farben, damit dieses ein ausgeglichenes Bild vermittelt.
  • Behalte in der Garderobe klassische Stücke, die du immer tragen kannst.
  • Trage keine Kleidungsstücke mit Prints aus Zeichentrickfilmen.
  • Ein schönes Hemd und eine genauso passende Krawatte wiegen mehr als ein teurer Anzug.
  • Trage nicht allzu elegante Kleidung für einen Anlass, um nicht allzu sehr in Erscheinung zu treten.
  • Wenn du nicht sicher bist, wähle besser einen einfachen Anzug als einen Smoking.
  • Sportschuhe sind nur für den Sport gedacht.
  • Betrete niemals mit dem Cappy auf dem Kopf ein Restaurant.
  • Trage niemals einen Anzug ohne Krawatte.
  • Der Anzug mit Krawatte erfordert Lederschuhe.
  • Mit Buttons siehst du reicher aus als du bist.
  • Trage niemals Tag für Tag eine Taucheruhr.
  • Die gekauften Kleidungstücke müssen beim Schneider angepasst werden, bevor du sie trägst (falls sie nicht passen).
  • Versuche einen Haarschnitt, welcher zu dir passt und auch trendy ist.
  • Trage keine Gürtel mit einem übergrossen Gürtelverschluss.
  • Trage keine günstige, glänzende und sehr schmale Krawatten oder Fliegen.
  • Trage keine Schuhe mit eckigem und spitzen Ende.
  • Trage nur Kleidung aus natürlichen Fasern: Baumwolle, Leinen, Seide und Kaschmir ect.
  • Kaufe keine Markenkleidung, das Material, der Schnitt und das Modell zählen mehr.
  • Vermeide Unterwäsche mit Markenband.
  • Trage keine Kleidung mit übergrossem Logo – du bist ein Individuum mit Persönlichkeit und kein Werbeposter.
  • Habe nicht immer Vertrauen in die Meinung der Verkäufer. Einige haben keine Bildung im männlichen Kleidungssektor und ihr Ziel ist es möglichst viel Umsatz zu machen.
  • Versuche eine Garderobe mit klassischen Kleidungsstücken zu haben, mit qualitativen Stücken, die zu dir passen, nicht gemäss den Schaufensterpuppen.
  • Die Accessoires, die du trägst, müssen auch an das Outfit angepasst sein.
  • Wenn du graue, schwarze, oder dunkelblaue Anzüge wählst, dann mache die korrekte Entscheidung.
  • Die Socken müssen farblich ziemlich nah an die Farbe der Schuhe und Hosen sein
  • Eine Uhr mit metallischem Uhrband sieht gut aus, wenn du einen Office Anzug anhast. Bei den casual Outfits kann die Uhr auch ein Lederband haben.
  • Trage nicht zu viel Schmuck (Ring, Armbänder, Ketten) zur gleichen Zeit. Die einzigen Accessoires sind Uhren und die Eheringe, welche zu verschiedenen Outfits passen.
  • Krawattennadeln sind Accessoires, welche nur nach einem gewissen Alter getragen werden oder zu einer Zeremonie, in welchem der Anzug ausserordentlich und perfekt ist.
  • Jedes Hemd, egal wie gut es zu dir passt, steht dir nicht perfekt und formt Falten im Taillenbereich.
  • Das Mobiltelefon sollte nicht am Gürtel angebracht werden, sondern in der Hosentasche.
  • Nein zu Sandalen mit Socken.
  • Wenn du einen Anzug trägst, müssen die Socken lang genug sein, um beim Laufen nicht das Bein zu sehen.
  • Beim casual Outfit kannst du kurze Socken oder gar keine tragen.
  • Die weissen Socken passen am besten zum Sport.
  • Kombiniere einem Anzug keinen Rucksack, sondern eine Handtasche.
  • Füge der Brusttasche des Anzugs eine Serviette hinzu.
  • Wähle einen Krawattenknoten passend zu der Art des Hemdkragens.
  • Besprühe dich nicht mit zu viel Parfüm.
  • Trage keine glänzende Kleidung und Schuhe. Sie wirken kitschig und lassen dich ungebildet wirken.
  • Passe die Accessoires korrekt an die Schuhe an. Also wenn du braune Schuhe hast, dann wähle auch einen braunen Gürtel und eine braune Tasche. Wenn du Schuhe aus Wildleder hast, dann passe dazu einen Gürtel aus Wildleder an. Wenn du Schuhe aus glattem Leder hast, dann kombiniere sie mit einen ähnlichen Gürtel.
  • Unabhängig davon, ob du Schuhe aus glatten oder Wildleder hast, pflege sie.
  • Wähle im Winter einen passenden Schal.
  • Kombiniere die Krawatte korrekt: Die dickste Seite der Krawatte sollte gleich sein mit der breitesten Seite des Anzugskragens.
  • Die Länge des Sakkos sollte den Hintern bedecken, wenn du stehst.
  • Die Länge der Hose, sollte einen fingerbreit Abstand vom Absatz des Schuhes haben oder ganz leicht den Schuh berühren.
  • Verschliesse korrekt die Knöpfe des Anzugs: wenn du einen Anzug mit 3 Knöpfen hast, dann verschiesse den Mittleren. Wenn du ein Anzug mit zwei Knöpfen hast, dann verschliesse den Oberen. Wenn du einen Anzug mit einem Knopf hast, dann lässt du ihn verschlossen, bis du dich hinsetzt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .