Interview mit Mira von ROEDLUVAN

Interview Mira Roedluvan
Quelle Foto:seosmarty

Habt ihr euch mal gefragt, wie die Leute ihre Zeit organisieren, um neben dem Job, ihre Aktivitäten und das persönliche Leben Zeit zu reservieren, um für einen Blog zu schreiben?

Wir alle haben mit Sicherheit einen Ablaufplan in unserem Leben. Aber was aber zusätzlich das Aufrechterhalten eines Blogs mit sich bringt, ist die Tatsache, dass du dich immer vor den Lesern mit einem Thema zu präsentieren hast, welches in ihren Augen eine Wichtigkeit darstellt.

Die Tatsache, dass du den Mut hast auszuprobieren und deinen Weg zu finden innerhalb der Vielzahl der Thematiken auf dem Bloggermarkt, ist kein sicherer und auch kein einfacher.

Das Durchhaltevermögen und die Motivation, um dich auf einem Niveau zu halten, zählt in der Zeit. Je langlebiger der Blog ist, umso mehr zeigt dies deinen Lesern dein Einbringen.

Du musst in deiner Arbeit kein Perfektionist sein, sondern wissen, wie du zum Herzen der Leser kommst. Den Weg zu finden, welcher dich zu ihm führt. Zu wissen, wie du ihn immer in Spannung halten kannst, ihn mit aktuellen Thematiken zu überraschen, mit Dingen, die seine Aufmerksamkeit erfassen.

Und weil auf dem Markt für jeden ein Platz ist, das gibt uns mit Hilfe der Medien die Chance, uns zu zeigen und für uns zu werben.

In dem folgenden Interview möchte ich euch meinen Gast Mira vorstellen, welche einen Blog mit dem Namen ROEDLUVAN hat. Sie schreibt über ein aktuelles Thema unserer Zeit: Umwelt und Nachhaltigkeit. Andere Thematiken, welche sie in ihren Artikeln nennt, sind: ferne Länder, Welt der fairen Mode und die fleischlose Küche.

 

  1. Kannst du unseren Lesern etwas über dich und deinen Blog-Stil mitteilen?

Mein Blog ROEDLUVAN spiegelt in vieler weise meinen Charakter wieder. Ich beschäftige mich privat sehr viel mit dem Thema Umwelt und Nachhaltigkeit, so hat sich das schließlich auch ganz langsam in meinen Blog eingeschlichen. Ich bin nicht perfektionistisch und ich denke das merkt man auch, wenn man meinen Blog gut kennt. Oft schleichen sich Fehler ein, manchmal sind die Fotos nicht perfekt bearbeitet oder es gibt kleinere Pausen in denen ich nichts poste. Das bin eben ich, und da muss ich auch nichts erzwingen. Das ist in Ordnung so. Trotzdem lege ich auf meinem Blog sehr viel Wert und nur Dinge, die ich auch 100% vertreten kann, werden auf dem Blog erwähnt. Das ist mir total wichtig.

  1. Welcher ist der beste Service, den ein Blogger seinen Lesern offerieren kann?

Ich denke das kann sehr unterschiedlich sein. Trotzdem finde ich sollte man solche Medien nutzen, um relevante Themen zu verbreiten und seine LeserInnen zum Nachdenken anzuregen. Wenn ein Blogartikel es schafft zum Nachdenken anzuregen, dann empfinde ich das als guten Service.

  1. In welchem Umfeld kannst du am besten für deinen Blog arbeiten? 

Zuhause auf meinem Sofa. Am besten, wenn ich alleine bin und ohne Musik oder anderen Hintergrundunterhaltung.

  1. Wie organisierst du deine Zeit, um den Blog am Laufenden zu halten? 

Ich mach mir keinen Druck, manchmal habe ich mehr Zeit, manchmal weniger und das ist okay so. Ich nehme mir meistens einen Tag in der Woche um intensiv für meinen Blog zu arbeiten. So habe ich noch genug Zeit an den anderen Tagen arbeiten zu gehen und für die Uni zu lernen.

  1. Ist Blogging ein Beruf oder nur ein Hobby? 

Es ist ein Hobby. Davon leben kann ich nicht. Ich studiere noch und zusätzlich bin ich beschäftigt in einem Museum.

  1. Wer ist dein Blogging Modell, welches dich am meisten inspiriert hat? 

Als sich mein Fashion-Blog in einen Blog zum Thema Nachhaltigkeit gewandelt hat, war ganz klar Maddie von DariaDaria eine große Inspiration für mich.

  1. Wo siehst du dich in fünf Jahren mit deinem Blog?

Gute Frage. Es wäre schön, wenn es meinen Blog noch geben würde, aber drauf wetten würde ich nicht. Ich lass‘ gern alles auf mich zu kommen und plane nicht gerne so weit im Voraus, zumindest was meinen Blog betrifft.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .