Gesellig zu sein oder nicht? Das ist die grosse Frage

Gesellig
Quelle Foto: k_o_m_o_d

Wie gesellig sind wir? Was können wir über uns in diesen Tagen sagen? Was sind die Gründe, die dafür sprechen, dass wir so sind? Warum wollen wir uns nicht ändern? Warum haben wir Angst nicht wir selber zu sein? Wünschen wir uns wohl diesen Zustand zu ändern?

Vielleicht. Abhängig davon was wir uns zu unternehmen wünschen. Wenn wir uns wünschen etwas zu tun, das mit Menschen zu tun hat, oder nur einfach wir mit uns selber zu sein in anderen Aktivitäten vergraben. Und wenn wir uns offen gegenüber Menschen zeigen, sind wir dann wir selber oder versuchen wir uns zu verschliessen? Vielleicht werden wir durch menschlichen Kontakt geselliger? Wünschen wir uns das auch? Können wir auch anders sein? Kann eine Persönlichkeit von einem Tag auf den anderen modelliert werden?

Wenn wir uns das auferlegen, ja! Wie würden wir nach aussen scheinen? Wäre es gut? Würde es kitschig oder real aussehen? Die Angst von den anderen nicht wiedererkannt zu werden und unsere Privatsphäre nicht anzutasten, macht uns skeptisch. Dann fragst du dich, was du am besten tun sollst. Willst du noch gesellig sein oder nicht?  In deinem Inneren beginnt ein Kampf – soll ich oder soll ich nicht?

Ob du fühlst oder nicht, du möchtest fühlen als ob du gesellig sein sollst. Musst du etwas dafür unternehmen? Ja und nein. Ja, wenn du keine andere Wahl hast und etwas tun musst. Nein, es wäre besser so für einen persönlichen Komfort. Unsere Motivation schiebt uns unabhängig von unserem Willen nach vorne. Sie bringt uns dazu immer in einem Kampf mit uns selber zu sein. Ob wir es uns wünschen oder nicht, es ist eben so.

Gesellig zu sein, bedeutet nicht unbedingt neue Bekanntschaften zu schliessen, weil du es dir so wünscht einige Personen um dich zu haben, sondern weil du davon leben musst. Die Dinge funktionieren für jeden unterschiedlich. Für die Schliessung neuer Bekanntschaften ist die Seite der Geselligkeit positiv, aus meiner Perspektive. Wohingegen die Seite, wenn man gegen seien Willen gesellig sein sollte, sehe ich nicht als ok.

Welche Dinge hindern uns daran angenehm zu sein? Warum können wir nicht wir selber sein? Ob wir es uns wünschen oder nicht, das hängt nicht nur von uns ab, sondern auch von den Umständen, in welche wir hineingeworfen werden. Plötzlich werden wir jähzornig, als ob uns etwas zustossen würde, was wir uns nicht wünschen.

Gesellig zu sein, glaube ich, hängt von der Natur eines jeden ab. Am besten wäre es, wenn du nicht mit dir selbst im Reinen bist, wenn du unbekannte Personen ansprichst, dass du es nicht tust. Es wäre für deinen Komfort gut, wenn du daraus keinen Gewinn machen müsstest. Aber ich glaube in beiden Fällen ist es wichtig du selbst zu sein und du nicht versuchen solltest nachzuahmen. Die Personen in deinem Umfeld würden das sofort bemerken und dich falsch beurteilen.

Du beobachtest zunächst eine Person aus deinem Umfeld. Sie ist nicht so, wie du sie zu beurteilen versuchst. Es ist besser für uns, wenn wir sie in einer Weise etikettieren. Wir versuchen sie in eine Kategorie zu stecken, die vielleicht nicht zu ihr passt. Es ist am besten keine Verallgemeinerungen anzustellen. Vielleicht verdient sie es nicht. Ihr Äusseres hat für viele Male keinen Bezug zu ihrer Persönlichkeit.

Für viele Male, wenn wir Menschen treffen, die nicht lächeln, stellen diese von Beginn an eine Barriere auf, um nicht angesprochen zu werden. Du musst für jede Reaktion vorbereitet sein. Die Antwort der Person kann eine sein, die du nicht erwartet hast oder nicht eine ermutigende aber das muss dir nicht deine Flügel brechen. Das Äussere einer Person stellt eine Barriere für die anderen dar, ohne dass sie dies bewusst wahrnimmt.

Blicke mit Vertrauen auf eine Person, vielleicht wenn du diese ansprichst, wird sie dich sogar anlächeln und du wirst vor dir eine ganz andere Person haben gleichsam lächelnd wie deine Reaktion vor dem Ansprechen. Das jetzige Gesicht macht die Kontaktaufnahme leichter im Vergleich mit deinem schüchternen Anblick zu Beginn. So, wenn du eine starke Person bist, lohnt es sich auf jeden Fall immer einen Versuch anzustellen!

 

 

Wie siehst du es, gesellig zu sein?

2 Kommentare


  1. // Antworten

    Gesellig zu sein, bedeutet für mich dass die Personen um mich sich das auch wünschen,sonst wenn die Initiative nur von meiner Seite kommt, fühle ich mich in dieser Situation peinlich.


    1. // Antworten

      Du solltest herausfinden, wie sehr sich auch die Menschen um dich herum wünschen gesellig zu sein. Sonst wirst du immer in einem schlechten Licht da stehen. Du solltest auf die Offenheit der Menschen achten und das dann auch so zurückgeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .