Für gute Resultate wähle den Weg, der dich am meisten herausfordert und fördert

Resultate
Quelle Foto: US Army Garrison Red Cloud – Casey

Wenn etwas nicht funktioniert hat, habe ich die Richtung ,ohne lange zu überlegen, geändert. Für viele Male konnte ich keine radikale Entscheidung treffen, wenn es um mich gegangen ist. Aus diesem Grund habe ich die kleinen und kurzen Wege gewählt. Diese haben keine sichtbaren Resultate gebracht, sondern waren nur so eine „Möglichkeit“ um nicht zu stagnieren.

Ja, ich habe dann gefühlt, dass ich nicht mehr dem Druck stand halten kann. Ich musste etwas unternehmen, um herauszukommen. Und ich sagte mir: „Ok, jetzt ist der richtige Moment, um zu handeln!“ Ich habe mich ermutigt. Die Abkürzungen haben mir nicht viel weitergeholfen. Sie waren eine Form für mich, um mich aus dem Nichts „herumzubewegen“.

Sie haben mich nicht gelehrt zu wählen, eine radikale Entscheidung zu fällen. Ich habe einen starken Charakter und mag keine Kompromisse. Die Probleme sind immer dieselben geblieben, ohne Resultate. Sie haben stagniert und es sind auch noch andere dazugekommen, abhängig von der Situation, in der ich mich gerade befand. So habe ich mich fortwährend adaptiert. Ich habe Beziehungen zu neuen Menschen aufgebaut, die ich nur vom Hören her gekannt habe. Ich war stolz, als auch sie mich unter ihren eigenen akzeptiert haben. Ich habe dann gefühlt, dass ich ein Mensch bin, mit dem andere gerne in Kontakt stehen. Und es ist schon eine Sache, wenn man nicht vermieden wird. Dass du nicht ein Teilchen bist, welches sich chaotisch im Universum bewegt und dass du adaptieren kannst, was du aufbaust und durchdenkst an eine eigene Maschinerie, die dir gehört. Du hilfst dir mit Dingen und kannst bei Notwendigkeit auf Menschen zählen und ich glaube, dass dies die Essenz ist.

Für viele Male habe ich meine Ängste im Laufenden besiegt. Es ist wie die Angst vor dem Zahnarzt, zu dem du nur dann gehst, wenn du ihn brauchst. Aber du gehst, weil du gehen musst und in diesem Moment lässt du alles beiseite. Es ist dir gleichgültig, nur dass es vergeht. Und genau hier ist der Schlüsselpunkt: Das gute Resultat erhältst du nur, wenn du den schmerzhaften Weg wählst. Es ist schwierig aber gleichsam im Leben wie beim Zahnarzt, wenn du fühlst, dass es schwer für dich ist, musst du es machen.

Weil das, was du zu Ende bringen musst, macht dass der Kampf, der sich immer aufs Neue in dir anbahnt, dich zu immer neuen Herausforderungen anspornt. Hol alles, was am besten in dir steckt aus dir heraus. Und die kurzen Wege, die du als Alternative wählst, bringen keine Lösungen, es gibt nur eine kurzweilige Abfederung. Weil wir wissen, dass das was uns leicht fällt, ist nicht immer besser. In den glücklichsten Fällen könntest du Glück haben, aber das ist nur eine Frage des Zufalls.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .