Das Konto der Erinnerungen

Konto Erinnerungen
Quelle Foto: Louise Leclerc

 

Weil heute ein sonniger Tag ist, habe ich spontan beschlossen eine positive Einstellung zu haben, gleichsam des heutigen Tages.

Und es sind am Himmel Wolken vorbeigezogen, die Sonne wurde von Mal zu Mal von diesen bedeckt.

Aber das Glück des heutigen Tages hing nicht von etwas Besonderem ab.

Weil ich das Glück unabhängig von allem aussuche.

Die Tatsache, ob mir der bedeckte Himmel gefällt oder nicht, hängt nicht davon ab, ob die Wolken weiss oder grau gefärbt sind, sondern davon wie ich sie sehen möchte.

Ich habe in meinem Gedächtnis beschlossen, dass ich heute den Tag so sehen möchte, wie ich es mir wünsche.

Die Entscheidung habe ich sogleich gefällt, nachdem ich aufgestanden bin.

Gleichsam kann ich entscheiden, dass sich heute vor meinen Augen viele Projektionen, Erinnerungen, Gesten, Bedauern, freudige Momente abspielen, welche ich dann in den Schubladen meiner Vorstellung einordnen kann.

Ich kann mich als freudig bezeichnen, weil all diese „Geschenke“ irgendwo in meiner Erinnerung abgespeichert sind, gleichsam wie in einem Konto.

Und, dass sie Teil meines Lebensfilms sind.

Zu diesem Konto der Erinnerungen füge ich immer wieder etwas hinzu, abhängig von den erfolgten Ereignissen und aus diesem Grund habe ich den heutigen Tag in mein Konto der Erinnerungen einbezogen.

 

 

by

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .