Das Bedürfnis nach Kunst und dem Schönen

Bedürfnis Kunst Schönen
Quelle Foto: Chaplin`s World (Corsier sur Vevey – Schweiz)

Es gibt Zustände, die du vielleicht ein einziges Mal im Leben erlebst. Und es gibt noch die Freude zu leben und die Chance, die du hast, wenn du ein Museum besuchst. Weil diese Besuche, die dir das Leben offeriert, das Bedürfnis nach Kunst und dem Schönen mit sich bringen.

Diesen Zustand suchen wir, weil es ein Angenehmer und Ruhiger ist, mit welchem du auch nach einem Spaziergang zwischen den Kunstwerken verbleibst.

Ein Besuch in einem Museum nimmt uns in Besitz.

Wir bewegen uns dorthin, weil wir uns wünschen uns zu motivieren und unsere Vorstellung auf eine besondere Art und Weise zu trainieren im Vergleich zu anderen Tagen. Weil wir uns wünschen aus dem Alltag zu fliehen, möchten wir ignorieren, was mit uns vor sich geht und in eine andere Welt einsteigen.

Einmal im Museum angekommen, erfassen die Kunstwerke unsere Aufmerksamkeit und nehmen uns über unsere Sinne in Besitz.

Wir brauchen die Kunst, wir brauchen die Qualität, damit wir unseren Zustand des Wohlgefühls erhalten können, unser inneres Gleichgewicht. Wir brauchen die Kunst, damit wir schöner denken können, damit wir uns besser fühlen.

Ein Besuch in einem Museum erinnert uns aufs Neue daran, an die Dinge, die wir vermisst haben und die es verdienen geschätzt zu werden. Weil die Kunst diese Dinge mit sich bringt, damit wir uns daran erinnern, was wirklich zählt. Und dafür sollten wir uns dankbar zeigen.

Weil ein Besuch in einem Museum gute Laune bringen kann und dich ins Gleichgewicht bringen kann.

Und wir brauchen die Kunst, damit wir nicht vergessen… die Dinge, die uns guttun und uns emotional aufladen, damit wir es nicht vergessen. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .