11 männliche Kleidungsstücke, welche man aus seiner Garderobe eliminieren sollte

männliche Kleidungsstücke
Quelle Foto: Kit

Die Aufmerksamkeit auf die männliche Kleidungsgarderobe veranlasst, dass jährlich die Dinge, die dort nichts mehr zu suchen haben, beseitigt werden. Wenn die Kleidungsstücke zu eng, zu breit, zu lang oder ausgeblichen sind, müssen sie Platz machen für andere, welche sie ersetzen.

Wenn wir auf die modischen Trends blicken, die sich jährlich wechseln, Saison für Saison, kommen einige Kleidungsstücke wieder in den Trend andere werden vergessen und erscheinen nie wieder.

Wir alle brauchen Platz für die Kleidungsstücke, welche abhängig von den vier Jahreszeiten sortiert werden müssen. So ist es Zeit die Kleidungsstücke zu eliminieren, welche nicht mehr zu uns passen, weil ein neuer Trend nur in ein paar Jahren wiederkommt.

Was man NICHT in einer männlichen Kleidungsgarderobe finden sollte:

  • Hosen mit der Taille, welche bis unter die Brust reicht
  • Hosen mit zu weiten Hosenbeinen (Trapez)
  • Zu weite und zu lange Sakkos
  • Fellkleidung
  • T-Shirts mit viel zu weitem Dekolleté
  • Zu kurze Hosen vergleichbar mit der Länge von Boxershorts
  • Zu enge Hosen, welche ironische Blicke auf sich ziehen
  • T-Shirts mit Glitzer, viel Strass und zu schimmernd, welche die Augen blenden
  • Hosen mit zu tiefer Taille, welche die Hinterseite des Mannes entblösst und zu tiefe Einblicke gewährt
  • Zu kurze T-Shirts, welche den Bauch zeigen, vor allem wenn dieser nicht trainiert ist
  • Schuhe mit zu spitzen Ende oder zu abgeschnitten

 

Welche Kleidungstücke wären in deinem Fall für die Beseitigung auszuwählen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .